logo

+43 316 35 49 88

office@sip-knallerbse.at

Pfeifferhofweg 153

8045 Graz

08:30-12:30

(außer Donnerstag)

logo

+43 316 35 49 88

office@knallerbse.at

Pfeifferhofweg 153

8045 Graz

07:30 - 15:00

Montag bis Freitag

Schullaufbahn

Die Knallerbse bedeutet mir so viel, dass ich es nicht in einem Satz zusammenfassen kann.

 

Angela Kohlfürst

Kindergartenpädagogin,
ehemalige Schülerin der SiP Knallerbse

2016-11-28T18:34:13+00:00

Angela Kohlfürst

Kindergartenpädagogin,
ehemalige Schülerin der SiP Knallerbse

Die Knallerbse bedeutet mir so viel, dass ich es nicht in einem Satz zusammenfassen kann.  

Vertrauen

Die Zeit in der Knallerbse war für mich der Beweis, dass für Entwicklung und Fortkommen im Leben keinerlei Druck – nur Vertrauen – vonnöten ist.

 

Jonathan Scheucher

Filmemacher, ehemaliger Schüler der SIP Knallerbse

2016-11-28T18:36:20+00:00

Jonathan Scheucher

Filmemacher, ehemaliger Schüler der SIP Knallerbse

Die Zeit in der Knallerbse war für mich der Beweis, dass für Entwicklung und Fortkommen im Leben keinerlei Druck – nur Vertrauen – vonnöten ist.  

Zukunft

Unsere Kinder haben gelernt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Das ist eine Versicherung für die Zukunft.

 

Dipl.-Ing. Manfred Baumgartner

Vater zweier ehemaliger Schüler der SiP Knallerbse

2016-11-28T18:39:46+00:00

Dipl.-Ing. Manfred Baumgartner

Vater zweier ehemaliger Schüler der SiP Knallerbse

Unsere Kinder haben gelernt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Das ist eine Versicherung für die Zukunft.  

Primaria I

Die Primaria I beherbergt die Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren und ist geprägt von den spontanen Aktivitäten der Kinder. Sie haben die Möglichkeit, mit ihrem ganzen Körper zu arbeiten, zu lernen und ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen.

Der Vormittag in der Primaria I ist zeitlich gegliedert in Planarbeitszeit, Lernzeit, Pause und Freie Lernzeit. Die verschiedenen Abschnitte geben einen klar definierten Arbeitsrahmen vor, aber nicht mit welchen Inhalten sich die Kinder zu beschäftigen haben. Je nach entwickelter Eigenständigkeit und Eigenverantwortung, können sich die Kinder ihre Lerninhalte selbst wählen und so ihren Interessen folgen.

Die „Bewegte Schule“ ist ein Teil unseres Vormittages. Die zweistündige Lernzeit in der Früh kann durch individuelle Bewegungspausen aufgelockert werden.

Rituale, wie die montagmorgendliche Stille Übung oder der Abschlusskreis, runden den Tag ab.

 

Primaria II

Nach dem dritten Schuljahr erfolgt der Übertritt in die Primaria II. Im Rahmen eines Übertrittsrituals werden die Kinder in der neuen Gruppe empfangen. In der Primaria II wird das eigenverantwortliche Lernen durch Kurse und Angebote unterstützt bzw. strukturiert. Die SchülerInnen arbeiten vermehrt mit Schulbüchern, Heften und Arbeitsmappen. Die Arbeit mit konkreten Materialien beginnt weniger zu werden. Referate, Präsentationen und das Vorstellen selbst gewählter Themeninhalte sind ebenso wie projektorientiertes Arbeiten in den Alltag der SchülerInnen integriert und bilden einen fixen Bestandteil der Jahresplanung.

Nach drei Jahren wechseln die SchülerInnen weiter in die Sekundaria.

 

Sekundaria

Die Arbeit in der Sekundaria ist geprägt von zielorientiertem Arbeiten und zeitlicher Strukturierung (für jede/n SchülerIn individuell). Gemeinsame Projekte und Kurse fördern die soziale Entwicklung der Jugendlichen. Sie beginnen sich Gedanken über den weiteren Lebensverlauf zu machen.

Dabei ist der Übertritt in eine weiterführende Schule oder die Entscheidung für einen Lehrberuf immer ein großes Thema. Mit viel Eigenverantwortung schauen sie sich die verschiedenen Möglichkeiten an und entscheiden sich für ihren Weg. Die notwendigen Voraussetzungen dafür werden gezielt erworben.

 

Übertritt

Die Erfahrung unserer bisherigen AbgängerInnen zeigt, dass sie sich nach neun Jahren in der SiP im Gesellschafts- und Regelschulsystem bestens zurecht finden und darüber hinaus besondere soziale Kompetenz und Verantwortungsgefühl in die jeweiligen Lebensbereiche bzw. Klassen einbringen.