logo

+43 316 35 49 88

kontakt@sip-graz.at

Pfeifferhofweg 153

8045 Graz

08:30-12:30

(außer Donnerstag)

logo

+43 316 35 49 88

office@knallerbse.at

Pfeifferhofweg 153

8045 Graz

07:30 - 15:00

Montag bis Freitag

Medien & Service

Die Knallerbse bedeutet mir so viel, dass ich es nicht in einem Satz zusammenfassen kann.

 

Angela Kohlfürst

Kindergartenpädagogin,
ehemalige Schülerin der SiP Knallerbse

2016-11-28T18:34:13+00:00

Angela Kohlfürst

Kindergartenpädagogin,
ehemalige Schülerin der SiP Knallerbse

Die Knallerbse bedeutet mir so viel, dass ich es nicht in einem Satz zusammenfassen kann.  

Vertrauen

Die Zeit in der Knallerbse war für mich der Beweis, dass für Entwicklung und Fortkommen im Leben keinerlei Druck – nur Vertrauen – vonnöten ist.

 

Jonathan Scheucher

Filmemacher, ehemaliger Schüler der SIP Knallerbse

2016-11-28T18:36:20+00:00

Jonathan Scheucher

Filmemacher, ehemaliger Schüler der SIP Knallerbse

Die Zeit in der Knallerbse war für mich der Beweis, dass für Entwicklung und Fortkommen im Leben keinerlei Druck – nur Vertrauen – vonnöten ist.  

Zukunft

Unsere Kinder haben gelernt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Das ist eine Versicherung für die Zukunft.

 

Dipl.-Ing. Manfred Baumgartner

Vater zweier ehemaliger Schüler der SiP Knallerbse

2016-11-28T18:39:46+00:00

Dipl.-Ing. Manfred Baumgartner

Vater zweier ehemaliger Schüler der SiP Knallerbse

Unsere Kinder haben gelernt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Das ist eine Versicherung für die Zukunft.  

Hüttentage der P1 – 29.-31.1.2020

Jene, die bestehende innere Bilder der Hüttentage hatten, durften heuer mit Überraschungen leben: Mit der Patscha Vogelhütte gab es erstmals eine neue Destination und der schneearme Winter geizte mit der weißen Pracht. Die Verantwortlichen waren gefordert, das Programm entsprechend anzupassen: Diverse Basteleien (z.B. Shibori), Spiele im Innen und im Wald, eine Wanderung zur „Patscha-Nase“, Basteln von Riesenseifenblasen-Vorrichtungen, Lagerfeuer mit Steckerlbrot und, wer hätte es gedacht: Ein Schneemann und Bobfahren bei millimeterdicker Schneedecke glückten denn auch noch!

Winterwoche der P2 und Seku – 27.1.-31.1.2020

Einmal mehr führte die Reise in ein Steirisches Skigebiet mit überschaubarer Größe und der Unterkunft an der Piste und zwar zum Moasterhaus am Salzstiegl. Trotz des wenigen Schnees konnten wir dank der Beschneiungsanlagen und einem tatsächlichen Schneefall-Abend durchgehend über den Schnee gleiten. Mit Skieren oder Snowboards, die Kinder und Jugendlichen genossen ihren Freiraum, sich autark zu bewegen zu dürfen! Das große Wohlwollen und Vertrauen der Erwachsenen – auch der Crew vom Moasterhaus – spielten die kids mit ihrem kooperativen Verhalten zurück, wodurch diese Tage in einem besonderen Ausmaß vom spürbaren Miteinander geprägt waren.